„Wildlife Photographer of the Year“.

„Das gute Leben“ von Daniël Nelson.
Münster (pd/hie). Das Foto „Das gute Leben“ von Daniël Nelson ist eines der beiden Siegerfotos des diesjährigen Wettbewerbes „Wildlife Photographer of the Year“. Der Wettbewerb, der jährlich vom Natural History Museum in London ausgerichtet wird, kürt immer wieder spektakuläre Bilder. Das Besondere: Jeder Fotograf, ob Profi oder Laie, kann an dem Wettbewerb teilnehmen, auch junge Fotografen sind ausdrücklich eingeladen, Bilder einzureichen. Grundbedingung ist, dass die Aufnahmen in freier Natur entstanden sind. Nichts darf gestellt sein; eine Manipulation ist, abgesehen von der Kameraeinstellung und einer begrenzten digitalen Nachbearbeitung, verboten. Nach der traditionellen Premiere der Sieger im Natural History Museum reisen die hundert besten Bilder als große Ausstellung rund um den Globus. In diesem Jahr machen sie Station in über 36 Ländern – und erreichen so ein Millionenpublikum. Zum sechsten Mal in Folge zeigt das Westfälische Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster als erstes deutsches Museum und exklusiv in Nordrhein-Westfalen die Ausstellung mit den hundert prämierten Bildern. Das Spektrum reicht von Porträtaufnahmen über Landschaftsbilder bis hin zu spektakulären Szenen aus dem Tierreich. Die Ausstellung läuft bis zum 3. April 2018.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.