Kein Grund zur Beunruhigung

Wer einem Wolf begegnet, sollte Ruhe bewahren und sich zurückziehen.. Foto: colourbox.de
Schermbeck (pd/dd). Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt drei weitere Nachweise auf einen Wolf im Wolfsgebiet Schermbeck. Die genetischen Untersuchungen von Speichelproben zeigen, dass ein Wolf in drei Nächten im Dezember mehrere Schafe getötet hat. Die Individualisierung des Wolfes konnte noch nicht erfolgen, ein Forschungsinstitut bearbeitet den Fall. Die betroffenen Tierhalter wurden über die aktuellen Ergebnisse informiert. Sie können über die Förderrichtlinie Wolf des Umweltministeriums eine Entschädigung für die gerissenen Tiere sowie angefallene Tierarztkosten erhalten.

Die aktuelle „Förderrichtlinie Wolf“ ist Teil des nordrhein-westfälischen Wolfmanagements und sieht Entschädigungsleistungen für gerissene Nutztiere vor, sofern ein Wolfsnachweis erfolgt ist.

Das Landesamt gibt außerdem Verhaltens-Hinweise, falls es zu Begegnungen mit einem Wolf kommt. Obwohl es höchst unwahrscheinlich ist, dass Spaziergänger in Waldgebieten einen Wolf zu Gesicht bekommen, sollte man grundsätzlich Ruhe bewahren. Wölfe meiden zwar die Nähe zu Menschen – bei jungen und unerfahrenen Tieren kann es aber vorkommen, dass die Neugier stärker ist, als die Furcht und sie sich näheren.

Wenn Sie einem Wolf begegnen, sollten Sie nicht versuchen, sich ihm zu nähern, ihn anzufassen oder zu füttern.

Nicht weglaufen, am besten stehen bleiben und abwarten, bis sich der Wolf zurück zieht.

Wenn man selbst den Abstand vergrößern will, langsam zurück ziehen.

Man kann den Wolf auch vertreiben, indem man auf sich aufmerksam macht (laut ansprechen, in die Hände klatschen, mit den Armen winken). Jede Sichtung eines Wolfes sollte dem Landesumweltamt (LANUV NRW) mitgeteilt werden. Telefon: 02361/3050 oder wolf_nrw@lanuv.nrw.de (außerhalb der Geschäftszeiten: Nachrichtenbereitschaftszentrale 0201/714488). Weitere Infos: www.wolf.nrw.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.