Moderlieschen und Stichling verstehen sich gut

Die Anlage eines Teichs erfordert eine gründliche Planung.
Kreis Borken (pd/dd). Es muss nicht immer der Koi sein – einheimische Fischarten werden bei Gartenteich-Besitzern immer beliebter. „Natürlichkeit und Nachhaltigkeit sind Themen, die viele Menschen heute bewegen. Das hat offensichtlich auch Einfluss darauf, für welchen Fischbesatz im Gartenteich sie sich entscheiden“, meint Engelbert Kötter von der Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren (FLH). „Aber Vorsicht: Nur weil Fischarten in unseren Breitengraden beheimatet sind, heißt das nicht, dass sie nicht auch ganz individuelle Ansprüche an einen Lebensraum stellen. Damit sich die Tiere wohl fühlen und das bestehende Gefüge im Gewässer intakt bleibt, ist eine genaue Planung im Vorfeld wichtig.

Niemand sollte Fische einfach so in einen Teich setzen, in der Hoffnung, dass sie sich schon irgendwie einleben! Ausführliche Informationen gibt es im Fachhandel, im Internet oder in einschlägiger Fachliteratur.“ Ein Gartenteich, in dem Biotopfische gehalten werden, hat idealerweise eine Größe von 15 bis 25 Kubikmetern. Hier fühlen sich beispielsweise heimische Arten wie Moderlieschen (Leucaspius delineatus) und Stichlinge (Pungitus pungitus) wohl. Darüber hinaus gibt es noch unzählige andere Biotop-Fische, die im Gartenteich leben können“, so Kötter. Dazu gehören unter anderem Ukeleien, Karauschen, Rotfedern, Rotaugen, Schleien, Sonnenbarsche und Graskarpfen, so der Experte. Kötter rät dazu, sich einfach mal in Ruhe in einem auf Teichfische spezialisiertem Zoofachhandel umzuschauen. Ganz wichtig ist auch: Nur Teichfische aus Nachzuchten dürfen in den Gartenteich. Tiere in freier Wildbahn zu fangen ist verboten! Andersherum sollte man auch keine überzähligen oder zu groß gewordenen Teichbewohner einfach in Wildgewässer „entsorgen“, denn nicht jeder Biotopfisch ist in jedem Gewässer gebietstypisch.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.