Tage der offenen Gärten.

Der Garten Tuin de Valk liegt in Ruurlo.
Ruurlo/Barchem (pd/azi). Fünf Gartenliebhaber in Ruurlo und Barchem (NL) haben sich nach dem Erfolg in 2015 und 2016 auch in diesem Jahr dazu entschlossen, ihre Gärten zu öffnen. Es handelt sich bei den Gärten um fünf sehr unterschiedliche Anlagen, sie sind am Samstag, 8. und am Sonntag 9. Juli von 10 bis 17 Uhr zugänglich.

Alle Gärten sind nicht weit voneinander entfernt, deshalb bietet es sich an, sie im Rahmen einer Fahrradtour zu erkunden. Die Gärten „Bannink“ und „D’n Uuthook“ oder „de Valk“ liegen zwölf Kilometer auseinander. “De Krosenbrink“ und “Hof te Ruurlo“ befinden sich dazwischen.

Der Garten „D’n Uuthook“ in Ruurlo gehört Benny und Diny Schepers und ist im Morsdijk 9 zu finden. Der Eintritt in den Garten kostet 3,50 Euro pro Person inklusive einer Tasse Kaffee oder Tee. Mehr Informationen unter www.dnuuthook.nl

In Barchem liegt der Garten „Bannink“ der Familie Bertus und Hermien Bannink. Er liegt am Lochemseweg 6, als Eintritt wird ein kleine Spende erwartet und es gibt Kaffee oder Tee .

Ebenfalls in Barchem amLenderiet 8 kann der Garten „De Krosenbrink“ besichtigt werden. Er gehört Joke Klein Tiessink und ist im Internet unter www.dekrosenbrink.nl vertreten. Als Eintritt wird eine Spende verlangt, es gibt Kaffee oder Tee und es werden Pflanzen verkauft.

Der Eintritt in den „Garten De Valk“ in Ruurlo von Dineke Brethouwer am Buitenvelderweg 2 kostet 2,50 Euro inklusive Kaffee oder Tee. Und bei Marcel und Wim neben der Mühle Agneta im Borculoseweg 40, ist der „Garten Hof te Ruurlo“ zu finden: www.hofteruurlo.nl Eintritt gibt es gegen eine Spende und auch dort werden Pflanzen verkauft.

Die Gärten sind nur beschränkt für Rollstuhlfahrer, Rollatoren und Kinderwagen zugänglich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.