Apfelnussschnecken mit Zuckerguss

Grafschafter Apfel-Nuss-Schnecken.Foto: Grafschafter Krautfabrik
Borken (pd/azi). Auch Elli Riepler von lieberBacken.com genießt die Herbstzeit und verwöhnt sich und ihre Liebsten gerne mit selbst kreiertem Gebäck. Gemeinsam mit der Grafschafter Krautfabrik hat sie ein herbstliches Rezept für die kältere Jahreszeit kreiert: Apfelnussschnecken mit Zuckerguss. „Die Äpfel in Kombination mit Haselnüssen ergeben ein wunderbar herbstliches Aroma. Der Grafschafter Goldsaft verleiht zudem eine natürliche Süße“, so die Bloggerin. „Die kleine Leckerei sieht nicht nur zum Anbeißen aus, sondern passt auch perfekt zur herbstlichen Jahreszeit“, so Riepler. Ihrer, gemeinsam mit der Grafschafter Krautfabrik kreierten, Variante fügt die Bloggerin zusätzlich frische Äpfel hinzu.


Apfelnussschnecken mit Zuckerguss


Für rund 25 Stück

Zutaten für den Teig:

500 g Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

260 ml Vollmilch

70 g Zucker

70 g Butter (weich)

1 Ei

1 TL Honig

1 Prise Salz

Für die Füllung

1 ½ Äpfel

130 g gemahlene Haselnüsse

100 g Butter

60 g Grafschafter Goldsaft

20 g Zucker

Zum Bestreichen

1 Eigelb

2 EL Milch

Zuckerguss

1 kleines Eiweiß

180 g Puderzucker

1 TL Wasser


Zubereitung


Das Mehl in eine große Schüssel sieben und die Trockenhefe dazu rieseln. Die Milch lauwarm erwärmen. Vom Herd nehmen, den Zucker darin einrühren und dann in der Schüssel mit dem Mehl verrühren.

Die restlichen Zutaten hinzugeben und verkneten, bis sich die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verbinden. Bei Bedarf noch etwas Mehl oder einen Schuss Milch ergänzen. Der fertige Teig sollte geschmeidig sein und nicht an den Händen kleben bleiben.

Den Hefeteig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 60-70 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung die Äpfel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen, dann von der Hitze nehmen und mit einem Schneebesen den Grafschafter Goldsaft und den Zucker einrühren. Anschließend die klein geschnittenen Apfelstücke und die gemahlenen Haselnüsse einrühren.

Den Teig nach der Ruhezeit in zwei Hälften teilen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche die erste Hälfte zu einem etwa 40 x 30 cm großen Rechteck ausrollen. Die Hälfte der Füllung darauf verstreichen und vorsichtig der Länge nach einrollen.

Mit einem scharfen Messer etwa 2 cm breite Stücke abschneiden und die Schnecken auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren. Aufgepasst: Genügend Platz zwischen den einzelnen Schnecken lassen, da sie beim Backen noch aufgehen.

Das Eigelb mit Milch verquirlen und die Schnecken damit bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Ober-/Unterhitze) etwa 15-20 Minuten goldgelb backen.

Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren.

Für den Zuckerguss den Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit dem Eiweiß und dem Wasser mit einem Handrührgerät vermischen. Auf den abgekühlten Schnecken mit einem Teelöffel verteilen. Weitere Informationen unter www.lieberbacken.com.

Weitere Rezepte mit dem Grafschafter Goldsaft gibt es auf www.grafschafter.de/rezepte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.