Auch Augen brauchen Sonnenschutz

Starke UV-Strahlung kann schmerzhafte Entzündungen der Hornhaut verursachen, die Sonnenbrille schützt. Foto: Essilor
Kreis Borken (pd/dd). Creme schützt die Haut vor Sonnenbrand, das weiß fast jedes Kind. Auch Augen können Sonnenbrand bekommen, doch das weiß fast niemand! Sonnenbrillen bannen diese und andere Gefahren für die Augen.

„Sonnenbrille? Trage ich nie“, das sagt jeder Vierte und vernachlässigt den Sonnenschutz seiner Augen. Was rund 17 Millionen Menschen aus Unwissenheit oder Bequemlichkeit tun, kann nicht nur Schmerzen verursachen, sondern die Augen dauerhaft schädigen.

Die Angreifer sind unsichtbar: UV-Strahlen lassen Augen und Augenpartie schneller altern – das ist uncool. Sie verursachen schmerzhafte Entzündungen der Hornhaut, den Augensonnenbrand – das ist gefährlich. Genauso führen sie unbemerkt zu bleibenden Schäden wie Veränderungen der Netzhaut oder Grauem Star.

Störend und riskant wird es, wenn die Augen durch den sichtbaren Lichtanteil geblendet werden. Auch Lichtreflexionen von Wasser und Sand beeinträchtigen das Sehvermögen erheblich.

Sonnenbrillen mindern das Risiko. Für den UV-Schutz sorgt das Glas, nicht die Tönung. Auch farblose Gläser können optimal schützen. Sicher geht, wer eine Brille wählt, die UV-Strahlen unterhalb 400 Nanometer absorbiert.

Die Tönungsstufen von 0 bis 4 entscheiden über den Blendschutz: Je dunkler, desto weniger Licht dringt durch. Das CE-Zeichen erklärt die Einhaltung europäischer Schutzanforderungen. Für Fehlsichtige gibt es getönte Gläser mit Korrektion. Alternativ eignen sich phototrope Korrektionsgläser, die sich je nach Lichtintensität selbst einfärben. Auch Stecksysteme machen Brillen sonnentauglich.

Kinder sind besonders gefährdet. Über ihre helleren Augenlinsen und größeren Pupillen gelangen viel mehr UV-Strahlen ins Augeninnere als bei Erwachsenen. Optimal sind Sonnenbrillen mit 100 Prozent UV-Schutz und festem Halt, die zudem bruchsicher und kratzfest sind.

Sonnenbrillen mit passender Sehkorrektur geben Senioren Sicherheit und schützen sie vor Stürzen. Für die rund 700 000 Menschen, die jährlich am Grauen operiert werden, eignen sich besonders Kantenfilterbrillen. Sie absorbieren zusätzlich sichtbares blaues Licht, reduzieren Blendungen und verstärken Kontraste.

Für Autofahrer kann die Sonnenbrille lebenswichtig sein. Wer bei 130 km/h eine Sekunde lang durch starkes Sonnenlicht geblendet ist, legt mehr als 35 Meter blind zurück. Der Augenoptiker weiß, welche Modelle sich für den Straßenverkehr eignen. Pollengeplagten Allergikern bringt eine Sonnenbrille Entlastung. Sie schützt die strapazierten Augen vor Helligkeit und Zugluft.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.