Auto sicher beladen

Beim Verstauen des Gepäcks ist Sorgfalt gefragt.
Kreis Borken (pd/dd). Schwere Teile immer nach unten, so lautet eine der wichtigsten Regeln beim Beladen des Autos für die Urlaubsfahrt, so die Sachverständigen von DEKRA. „Ein höherer Fahrzeugschwerpunkt verschlechtert das Fahrverhalten: Das Auto kann sich in Kurven stärker zur Seite neigen und im Extremfall schneller ausbrechen“.


Koffer und andere Schwergewichte sind direkt hinter den Sitzen zur Fahrzeugmitte hin auf dem Laderaumboden am besten aufgehoben.


Möglichst so beladen, dass die Ladung nicht über die Oberkante der Rücksitze hinausragt. Über die Rücksitzlehne hochgezogene Trennnetze oder Gitter schützen die Insassen.


Rückbank möglichst nicht umklappen, denn sie dient als sichere Trennwand zu den Mitfahrenden.


Gepäck direkt neben einem Sitzplatz mit Spanngurten sichern.


Lose Gegenstände im Innenraum vermeiden. Bei einer Notbremsung können sie sich in gefährliche Geschosse verwandeln.


Schweres nach unten, das gilt auch, wenn Gepäck auf dem Dach mitreist. Eine sorgfältige Sicherung ist besonders wichtig, damit sich das Gepäck nicht während der Fahrt selbständig macht.


Heckgepäckträger haben ebenfalls ein Gewichtslimit. Beim Umstieg von normalen Fahrrädern auf die schwereren Pedelecs ist daher zu prüfen, ob die Traglast ausreicht. Tipp: Für die Fahrt die Akkus ausbauen. Das schont die Energiespeicher und entlastet das Heck um einige Kilogramm.


Bremsweg und Kurvenverhalten verändern sich bei voll beladenem Fahrzeugen. Es empfiehlt sich daher eine vorsichtige Fahrweise.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.