Bafög beantragen

Kreis Borken (pd/azi). Das BAföG ist nicht nur etwas für Studierende: Das Bundesausbildungsförderungsgesetz ermöglicht auch eine finanzielle Unterstützung für schulische Ausbildungen. Erfahrungsgemäß gehen beim Amt für Ausbildungsförderung des Kreises Borken zu Beginn des neuen Schuljahres zahlreiche Anträge auf BAföG für SchülerInnen ein. Dadurch kann es dann zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Es besteht aber die Möglichkeit, bereits mit der Zusage des Schulplatzes einen Antrag auf BAföG zu stellen. Das heißt: Wer es jetzt schon beantragt, kann bei Vorlage aller notwendigen Unterlagen damit rechnen, dass rechtzeitig zu Beginn der Ausbildung BAföG gezahlt wird. Da die Förderung immer nur für ein Jahr bewilligt wird, ist es empfehlenswert,früh einen Antrag für das folgende Schuljahr zu stellen. SchülerInnen, die einen berufsqualifizierenden Abschluss erreichen wollen oder Schulen des zweiten Bildungsweges besuchen können BAföG beziehen. Auch eine Online-Antragstellung ist unter www.bafög.de möglich. Information zum Thema gibt es im Amt für Ausbildungsförderung des Kreises per E-Mail an bafoeg@kreis-borken.de oder bei Dagmar Brinkhaus/Ursula Jähn unter 02861/821325, Heinz Jägers und Monika Printing unter 02861/82-1326 sowie Bärbel König unter 02861/821324. Bärbel König informiert am Dienstag, 5. Juni, im BiZ Coesfeld, Holtwicker Straße 1, ab 15 Uhr (Terminabsprache unter 02541/

919-125) über das BAföG.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.