Broschüre „Minijobs“

Die Broschüre informiert über Rechte und Pflichten.
Borken (pd/dd). Über all wichtigen Fakten, Regelungen und Zahlen zum Mini- und Midi-Job sowie zum Arbeitsrecht informiert eine Broschüre, die im Borkener Rathaus und im Bürgerbüro Weseke erhältlich ist. Den größten Anteil im sogenannten Niedriglohnsektor bilden seit jeher Frauen. Von 7,4 Millionen Minijobs arbeiten in über 60 Prozent der Jobs Frauen. In Privathaushalten liegt der Anteil mit über 90 Prozent sogar noch höher.

In Minijobs darf aktuell bis zu 450 Euro verdient werden, wer in einen Midijob arbeitet, darf bis zu 850 Euro verdienen. Eine Rechtsberatung, die in manchen Situationen empfehlenswert ist, kann die Broschüre allerdings nicht ersetzen. In Konfliktfällen, so heißt es in der Broschüre, ist es sinnvoll, sich einen Rechtsbeistand an die Seite zu holen. Die 104 Seiten starke Informationsbroschüre ist auch unter www.borken.de online verfügbar.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.