Bürger in Deutschland immer unbeweglicher

Der Anteil der fettleibigen Bürger in Deutschland steigt immer weiter an. Neben der fatalen Werbung und der unnötigen Beimengung von Zucker ist in vielen Fällen der Verbraucher selbst Schuld an der Gewichtszunahme. Denn die meisten bewegen sich in ihrer Freizeit kaum noch. Man sitzt hauptsächlich nur noch vor dem Fernseher oder dem Computer. Doch der menschliche Körper ist auf Bewegung angewiesen.

Wirtschaftliche Schaden groß

Der wirtschaftliche Schaden, welcher von fettleibigen Menschen ausgeht, ist enorm. So müssen ja nicht nur die Begleiterkrankung bezahlt werden. Auch Folgekrankheiten müssen von den Kassen übernommen werden. Zusätzlich sind sie ab einem bestimmten Alter nicht mehr wirklich arbeitsfähig. Danach folgt in der meist eine schwere Depression, aus der die meisten nicht mehr herauskommen. Diese zu behandeln ist nicht unmöglich, doch bedarf es hier sehr viel Zeit und das verursacht leider sehr hohe Kosten.

Besonders Kinder betroffen

Das gilt leider auch für Kinder. Während vor 20 Jahren nur sehr wenige dicke Kinder in den Schulen zu sehen waren, ist es nun umgekehrt. Man sucht verzweifelt schlanke oder sportliche Kinder. Hier ist der Fehler jedoch nicht am Kind zu suchen, sondern bei den Eltern. Sie wollen dem Kind alles ermöglichen, doch vergessen sie, was sie dem Kind in der Zukunft damit antun. Daher sollte man gerade Kinder von unnötigen Produkten, welche mit zu viel Zucker versehen sind, fernhalten. So hat ein normaler Himbeerjoghurt über 11 Würfelzucker inne. Besser ist es, das Kind für Sport zu begeistern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.