Essstörungen

Zu einem Seminar für Angehörige von Menschen mit Essstörungen lädt die Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken ein.
Borken (pd/hie). Essstörungen wie Magersucht, Bulimie oder eine Binge-Eating-Störung sind Erkrankungen, die durch eine Vielzahl an Faktoren bedingt werden. Sie beeinflussen natürlich das Leben der Betroffenen – aber auch das gesamte persönliche Umfeld. Zu einem Seminar für Angehörige von Menschen mit Essstörungen lädt die Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken ein. Es findet am Freitag, 7. Juli, von 16 bis 20 Uhr, und am Samstag, 8. Juli, von 9 bis 14 Uhr, in der Villa van Delden, Bahnhofstraße 91, in Ahaus statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 begrenzt. Zusagen werden in der Reihe der Anmeldungen bis 30. Juni berücksichtigt. Anmeldung bei Regina Kasteleiner, 02861/82-1094. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite des Kreises unter www.kreis-borken.de/essstoerungen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.