Feiern mit einem Zuckerhut

Wenn der Zuckerhut geschmolzen ist, kann serviert werden. Foto: Marco Barnebeck/pixelio.de
Eine schöne Alternative zum Glühwein ist eine Feuerzangenbowle mit weihnachtlichen Zutaten. Da man sie vor seinen Gästen zubereiten kann, ist sie gleichzeitig ein schönes Event.

Man nehme für rund acht Portionen eine Feuerzange (Fachhandel), eine unbehandelte Orange und 1 Zitrone, 2 Zimtstangen, vier Sternaniskapseln, drei getrocknete Nelken, zwei Flaschen Rotwein, 350 Milliliter Rum (mit über 50 Prozent Alkoholanteil damit er brennt) und einen Zuckerhut in der Größe 250 Gramm. Und so wird eine Feuerzangenbowle aus den Zutaten: Von Zitrone und Orange die Schale dünn abschälen und den Saft auspressen. Saft durch ein Sieb in einen Topf gießen. Alle Zutaten außer dem Rum, der Feuerzange und dem Zuckerhut gemeinsam langsam erhitzen. Die Flüssigkeit darf nicht kochen. Den Rum leicht anwärmen und dann den auf der Feuerzange liegenden Zuckerhut mit Rum beträufeln und anzünden. Ehe die Flamme verlöscht, den Rum nachgießen. Wenn der Zuckerhut geschmolzen ist, die Feuerzangenbowle servierfertig
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.