Gesunde und glänzende Haare brauchen Pflege mit System: Shampoo, Styling, Spitzen schneiden

Individuelle Pflegeprodukte sorgen für schönes Haar.
 
Manchmal hilft leider nur noch die Schere.
Kreis Borken (pd/dd). Glatte Haare oder Locken? Schnell fettend oder trocken? Haare sind sehr unterschiedlich und brauchen daher auch individuelle Pflege.


Feines Haar verliert schnell Volumen und braucht daher ein Shampoo, dass die Haare stärkt. Das funktioniert am besten mit einem Protein-Komplex, denn Keratine oder Ceramide umhüllen das Haar und verbessern so dessen Struktur. Bei mangelnder Pflege können leicht Spliss und Haarbruch auftreten – und mit dünnen, kaputten Spitzen sieht das Haar noch feiner aus!


Fettendes Haar ist die Folge einer erhöhten Talgproduktion der Kopfhaut. Dies erfordert eine sehr leichte Pflege, die das Haar sanft, aber dennoch gründlich reinigt. Um trockenen Spitzen vorzubeugen hilft ein Haaröl, das sanft in die Spitzen einmassiert wird.


Lockiges Haar braucht Pflegeprodukte mit viel Feuchtigkeit. Passende Styingprodukte definieren und stärken die Locken. Bei trockenem und sprödem Haar sorgen Pflegeprodukte mit Arganöl für gute Ergebisse. Wer ein Mehr an Feuchtigkeit möchte, greift zu Feuchtigkeitssprays. Diese schützen sogar vor UV-Strahlung.


Coloriertes Haar braucht besonders viel Pflege, weil das Färben dazu führen kann, dass die Haaroberfläche porös und somit anfälliger für alle äußeren Einflüsse ist. Experten empfehlen eine Systempflege. Shampoo, Conditioner und Kur, die einmal pro Woche angewendet werden sollte, aus derselben Pflegeserie stammen.


Empfindlicher Kopfhaut sollte man Produkte gönnen, die keine oder nur wenige Inhaltsstoffe (Duftstoffe, Konservierungsmittel, Tenside) enthalten, die die Kopfhaut reizen. Hilfreich dagegen ist Aloe Vera. Dieser Wirkstoff beruhigt die Kopfhaut. Nach dem Einshamponieren sollten die Haare lange mit lauwarmem Wasser ausgespült werden.


Schuppen sollte man mit einem milden Spezial-Shampoo „bekämpfen“. Ebenfalls hilfreich: Die Haare, wenn möglich, höchstens zweimal pro Woche waschen, dabei lauwarm und sehr gründlich ausspülen.


Spülungen, Kuren oder Masken sind für alle Haartypen empfehlenswert und sollten einmal in der Woche angewendet werden. Sie sorgen für die Extraportion Feuchtigkeit und halten die Pflegestoffe im Haar.


Schonendes Trocknen hilft dem Haar dabei sich zu erholen. Allerdings fehlt im Alltag oft die Zeit dazu. Verwendet man zum Föhnen ein Hitzeschutzspray, kann das Haar vor intensiver Hitze gut geschützt werden. Ganz wichtig: Das Haar nicht trocken rubbeln.


Föhntechnik ist ebenfalls ein richtiger Faktor für eine gesunde Haarpracht. Das Haar sollte nicht nass, sondern handtuchtrocken sein und der Haartrockner auf niedriger Stufe eingestellt sein. So dauert das Trocknen zwar etwas länger, belastet das Haar aber weniger. Zudem sollten ca. 10 bis 15 cm Abstand zum Haar eingehalten werden.


Sanftes Styling beginnt mit Haarbürsten, die aus Naturborsten bestehen. Um Haarschäden durch Glätteisen oder Lockenstab vorzubeugen, ist es ratsam, diese erst anzuwenden, wenn die Haare vollständig trocken sind.


Seinen Friseur sollte man regelmäßig aufsuchen, vor allem um die Spitzen nachzuschneiden. So sehen die Haare immer gesund und kräftig aus. Ein weiterer positiver Aspekt: Spliss kann verlangsamt werden.


Trockenshampoo sind sinnvoll, wenn man das Haarewaschen überbrücken oder zwischendurch etwas auffrischen möchte. Jeden Tag sollten diese aber nicht angewendet werden, da eine richtige Reinigung unabdingbar ist.


Haarausfall bei Frauen ist oft hormoneller Natur. Es sollte ein Arzt konsultuiert werden, der die Ursachen herausfindet und die die weitere Vorgehensweise klärt.


Männerhaare: Essenziell sind ein guter Haarschnitt und der regelmäßige Besuch beim Friseur sowie spezielle Pflegeprodukte wichtig. Dies können auch Kombiprodukte für Haare und Körper sein.

beautypress.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.