Gute Noten

Die meisten Patienten haben ein gutes Verhältnis zu ihrem Arzt. Foto: KKH
Borken (pd/hie). Immer wieder ist zu hören, dass Ärzte sich zu wenig Zeit für ihre Patienten nehmen, sie nicht zu Wort kommen lassen, mit Fachlatein verschrecken oder schwerwiegende Nachrichten unsensibel übermitteln. Eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse spiegelt ein ganz anderes Bild wider. Demnach hat die deutliche Mehrheit ein gutes Verhältnis zu ihrem Arzt, gleich ob Allgemeinmediziner oder Facharzt. 73 Prozent der Befragten fühlen sich beispielsweise von ihrem Arzt voll und ganz ernst genommen. Auf 20 Prozent trifft dies eher und lediglich auf sieben Prozent nicht zu.

Fakt ist, dass niedergelassene Ärzte in Deutschland laut einer Analyse für ein Patientengespräch durchschnittlich 7,6 Minuten Zeit haben. „In diesem Zeitfenster sollen sie die Diagnose stellen, Behandlungswege aufzeigen und Medikamente verschreiben. Das ist knapp“, meint Karin Abele vom Serviceteam der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Kleve. Und doch bescheinigen laut der forsa-Umfrage 68 Prozent der Befragten ihrem Arzt, gut zuzuhören und ihre Ausführungen nicht zu unterbrechen. Und fast zwei Drittel meinen, ihr Arzt nimmt sich ausreichend Zeit für sie.

In einem Punkt ist jedoch Luft nach oben: Jeder siebte Befragte wünscht sich mehr Einfühlungsvermögen und menschliche Zuwendung von seinem Arzt. „Eine gute Beziehung zwischen Arzt und Patient, zu der eine gelungene Kommunikation zählt, ist wesentlich“, sagt Karin Abele. „Denn mit ihr steigt die Therapietreue der Patienten. Das wirkt sich positiv auf die Gesundung aus und fördert nicht zuletzt auch die Selbstheilungskräfte.“ Dabei scheint ein gutes Arzt-Patienten-Verhältnis auch eine Frage des Geschlechts und Alters zu sein. Frauen beurteilen die Erfahrungen mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin positiver als Männer. Und: Patienten ab 50 plus geben ihrem Arzt deutlich bessere Noten als die unter 30-Jährigen.

Das Meinungsforschungsinstitut forsa hatte vom 22. bis 24. Mai 2018 im Auftrag der KKH 1.001 Personen zwischen 18 und 70 Jahren repräsentativ befragt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.