Neue Rollstuhl-Generation mit Design-Auszeichnung

Der DESINO radius ist ein aktiv-Rollstuhl. (Foto: © Benjamin Kurtz/DESINO GmbH / TRD Mobil)
 
Der "radius" wurde mit dem German Design Award Gold 2018 ausgezeichnet. (Foto: © DESINO GmbH / TRD Mobil)
(TRD/MP) Bereits seit 2012 forschen und entwickeln die drei Tüftler Thyl Junker, Daniel Levedag und Roman Pagano aus dem Rheinland laut Medical Press, an einer komplett neuen Rollstuhl-Generation. Aktuell wurde ihre innovative Rolli-Entwicklung "radius", mit dem German Design Award Gold 2018 ausgezeichnet, dem internationalen Premiumpreis des Rates für Formgebung.

In der Jurybegründung heißt es, dass viele Rollstühle die betroffenen Nutzer stigmatisieren. Ganz anders der gekürte Aktiv-Rollstuhl DESINO radius, der mit seiner sportiv-dynamischen Formensprache eher die Anmutung eines Hightech-Sportgeräts genießt und weniger wie ein herkömmlicher Rolli aussieht. Doch das anspruchsvolle, bis ins Detail extrem hochwertige Design dient nicht nur dem optischen Selbstzweck, sondern fördert zugleich mit seiner speziellen, individualisierbaren Sitzkonstruktion aktiv einen natürlichen Bewegungsablauf.

Laut Jury ein hervorragend designtes Produkt, das nicht "medical", sondern jung, dynamisch und absolut lebensbejahend wirkt. Bis zum 22. Dezember 2017 läuft dazu für Anleger und Unterstützer eine Crowdfunding-Kampagne auf www.seedmatch.de/desino. Hier kann sich wer will, finanziell einbringen und als Investor vielleicht einen weiteren Teil der Erfolgsgeschichte mitschreiben.

Die Besonderheit der innovativen Rollstuhl-Produkte des Kölner Start-ups DESINO, das gerade den Markt für Aktiv-Rollstühle erobern möchte, besteht darin, dass die Bewegung des Sitzes dabei dem natürlichen Gang des Menschen nachempfunden wurde, das mobilisiert die Wirbelsäule und entlastet den Rücken. "Unsere Kunden sitzen einfach mehr als alle anderen und wir haben einen Weg gefunden, dieses Sitzen mit einer gesunden Bewegung zu kombinieren", erläutert Sportwissenschaftler und Mitbegründer Daniel Levedag. "Bis wir die perfekte Lösung allerdings gefunden hatten, war einiges an Entwicklungsarbeit zu leisten." Bereits 2015 kam mit dem Preisträger "radius" ein echtes Novum auf den Markt. "Umso erfreulicher ist es auch, dass wir heute mit sinus und medius gleich drei Modelle für unterschiedliche Krankheitsbilder anbieten können, die alle das gleiche Ziel verfolgen: Mehr Mobilität, Gesundheit und Lebensqualität für Rollstuhlfahrer", erklärt der Ingenieur und Mitbegründer Roman Pagano.

Die Kunden profitieren, seit Krankenkassen und andere Kostenträger den therapeutischen Mehrwert des dynamischen Sitzkonzeptes erkannt haben und Aufwendungen für die innovativen Rollstühle erstattet wurden. "Alle Modelle bieten darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Anpassung", erläutert Produktdesigner Thyl Junker und nennt das Start-up-Motto: "Ein Produkt sollte sich dem Menschen anpassen und nicht andersherum." Ausgiebige Probefahrten können über die Webseite www.desino.eu/probefahrt jederzeit vereinbart werden.

Das Modell radius der Rollstuhl-Experten kombiniert den dynamischen Sitz mit einem innovativen Hebelantrieb und einer Gangschaltung mit bis zu 11 Gängen. Der medius mit Einhandhebel-Antrieb bietet eine effektive und kontrollierte Fortbewegung mit nur einer Körperseite. So können auch halbseitig eingeschränkte Menschen alle Vorteile des innovativen Sitz- und Antriebssystems nutzen. Beim sinus verbindet sich dynamisches Sitzen mit dem klassischen Greifreifenantrieb. Ideal für alle, die sich maximale Flexibilität und ein geringes Rollstuhl-Gewicht wünschen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.