Pomelo – die bittersüße Frucht: Kalorienarm und nährstoffreich

Im Fruchtfleisch stecken auch wertvolle Ballaststoffe.
Borken (pd/hie). Besonders in der kalten Jahreszeit erobert die Pomelo Marktstände und Supermarktregale.

Mit ihrem fruchtig-bitteren Geschmack erinnert sie an eine Mischung aus Orange, Pampelmuse und Grapefruit, wobei die in Deutschland erhältliche Honig-Pomelo eher süß schmeckt.

Charakteristisch für die Pomelo ist die dicke, gelblich gefärbte Schale und ihr je nach Sorte hellgelb bis rosafarbenes Fruchtfleisch. „Diese Züchtung aus Grapefruit und Pampelmuse zeichnet sich durch einen niedrigen Kaloriengehalt aus, liefert aber viele Nährstoffe. Ihr werden zudem gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt, weshalb sie bereits im Altertum als Heilmittel genutzt wurde“, sagt Dr. Annette Neubert, Ernährungswissenschaftlerin im Nestlé Ernährungsstudio. Die Pomelo enthält, wie ihre nahen Verwandten, reichlich Vitamin C. 100 Gramm der Zitrusfrucht decken bis zu 40 Prozent der empfohlenen Tageszufuhr. Der geringe Kaloriengehalt kommt durch den hohen Wasseranteil zustande. „Je nach Sorte enthalten 100 Gramm nur 25 bis 50 Kalorien“, erklärt Dr. Annette Neubert. „In ihrem Fruchtfleisch stecken wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe und wasserlösliche Ballaststoffe.“

Dank ihrer dicken Schale hält sich die Pomelo bei Zimmertemperatur für mindestens zwei Wochen, kühl gelagert auch länger. „Das Fruchtfleisch der Pomelo kann man bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Es sollte luftdicht verpackt und mit etwas Wasser gelagert werden. Dadurch trocknet es nicht so schnell aus und bleibt länger frisch“, rät Dr. Annette Neubert.


Pomelo schälen: So geht’s


Die Schale der Pomelo hat es in sich. Sie ist so dick und gedämpft, dass die Frucht sogar Stürze aus zehn Metern Höhe überstehen kann. So kommen Sie am schnellsten an das Fruchtfleisch:

Obere und untere Kappe abschneiden, Schale von unten nach oben einschneiden, mit den Fingern die Schale ablösen, dabei mit der ganzen Hand unter die Schale gleiten, Pomelo teilen und das Fruchtfleisch aus einzelnen Kammern herauslösen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.