Ratgeber bietet Orientiereung

Kreis Borken (pd/dd). Laserbehandlung bei Krampfadern, professionelle Zahnreinigung oder Hautkrebsfrüherkennung – soll man beim Arzt wirklich etwas extra zahlen? Patientinnen und Patienten fühlen sich in Praxen oft überrumpelt, wenn ihnen sogenannte IGeL-Angebote gemacht werden. Die Abkürzung steht für „Individuelle Gesundheitsleistungen“, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet werden. Der neue Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW „IGeL-Angebote beim Arzt“ bietet gute Orientierungsmöglichkeiten. Der Ratgeber kann in der Beratungsstelle Gronau der Verbraucherzentrale unter 01590/4566724 bestellt werden und anschließend mittwochs in der Zeit von 14 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr im Borkener Rathaus, Im Piepershagen, abgeholt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.