Rücksichtnahme hilft

Laute Feiern sorgen oft für Streit unter Nachbarn.
Kreis Borken (pd/dd). Wer in ein Haus oder eine Wohnung einzieht, hat auch Nachbarn. Gemeinsames Grillen, nette Plaudereien, Weinabende – es ist keine Seltenheit, dass sich Freundschaften entwickeln. Doch nicht immer verläuft der Kontakt harmonisch und kleine Zickereien können sich zum echten Nachbarschaftsterror entwickeln.

Große Lautstärke ist einer der häufigsten Streitpunkte unter Nachbarn. Entgegen so mancher Meinung ist auch eine private Feier, ob Geburtstag oder Hochzeit, kein Grund seinem Nachbarn schlaflose Nächte zu bereiten. Generell gilt, Nachtruhe ist von 22 Uhr bis sechs Uhr morgens. Mittagspausen sind individuell geregelt. Daher muss Zimmerlautstärke während der Ruhezeiten nachts, mittags sowie an Sonn- und Feiertagen genügen und Rücksichtnahme ist generell wichtig. Nur gegen Babyschreien ist nichts zu machen, da Eltern dies nicht einfach abstellen können.

Was dem einen stinkt, gehört für den anderen zum Sommer dazu – zumindest was das Grillen angeht. Gerade bei Holzkohlegrills kommt es meist zu einem starken Grillgeruch und zu Rauchbildung. Doch solange eine Hausordnung nichts anderes vorsieht, ist Grillen unter Einhaltung gewisser Regeln und bis 22 Uhr erlaubt. Eine übermäßige Rauchbelästigung, die den Nachbarn beeinträchtig, sollte jedoch vermieden werden. Es kommt durchaus vor, dass Nachbarn die Regeln nicht kennen und versehentlich dagegen verstoßen. Daher sollte man zuerst das Gespräch mit dem Nachbarn suchen, bevor man die Polizei einschaltet. So können eventuelle Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden, ehe nachbarschaftliche Beziehung ernsthaft belastet werden. Falls ein Nachbarschaftsstreit ausufert, können kommunale Schiedsstellen um Hilfe gebeten werden. Dort versucht man Kompromisse zwischen beiden Parteien zu finden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.