Spaß statt Suff!

Mit Warn- und Mahnplakaten startet jetzt die Jugendschutzkampagne „Gemeinsam Flagge zeigen im Karneval“.
Kreis Borken (pd/dd). In den Städten und Gemeinden im Kreis heißt es bald wieder „Alaaf!“ oder „Helau!“. Dass bei den Feiern und Umzügen der Jugendschutz beachtet wird, ist vielen Karnevalsvereinen im Kreis Borken ein wichtiges Anliegen. Unter dem Slogan „Gemeinsam Flagge zeigen im Karneval“ haben sie daher jetzt wieder mit der Kinder- und Jugendförderung sowie der Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken Maßnahmen abgesprochen, um auf den Jugendschutz und einen maßvollen Umgang mit Alkohol aufmerksam zu machen. Unter anderem erhalten die beteiligten Karnevalsvereine bewusst schrill gestaltete Warn- und Mahn-Plakate, die an öffentlichen Stellen ausgehängt werden sollen. Für jeden Wagenführer wird die Unterzeichnung einer Selbstverpflichtungserklärung Voraussetzung für die Teilnahme am Umzug sein. In dieser Erklärung sind unter anderem der Hinweis auf die Einhaltung des Jugendschutzes und Maßnahmen für einen angemessenen Umgang mit Alkohol aufgeführt. Weitere Infos beim Kreis Borken, Regina Kasteleiner, 02861/82-1094 und Mareen Bißlich, 02861/82-2351.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.