Tennis Sportwetten - was ist zu beachten

Der Spitzenreiter im Bereich Sportwetten ist immer noch Fußball. An zweiter Stelle kommt jedoch schon Tennis. Denn auch hier gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten und Turniere, die für den Sportwettenfan reizvoll sind. Besonders bei den Live-Wetten hat Tennis schon jetzt einen hohen Marktanteil. Turniere finden fast das ganze Jahr statt. Besonders sind große Turniere beliebt, wie zum Beispiel das Grand Slam Turnier oder Wimbledon.

Doch was muss beim Wetten im Bereich Tennis beachtet werden? - Die Regeln kennen

Wer sich noch nicht so gut mit Tennis auskennt, sollte sich zunächst die Regeln aneignen. In den meisten Fällen gilt hier das K.-o. Prinzip. Wenn jemand also das Spiel gewinnt, ist dieser automatisch weiter und wer verliert muss das Turnier verlassen. Wer in einem Turnier gegeneinander antrifft, wird über die Weltrangliste und ein Losverfahren ermittelt. Dabei wird darauf geachtet, dass nicht zwei Spitzenspieler in den ersten Turnierrunden aufeinander treffen.

Für die meisten Spiele müssen zwei Sätze gewonnen werden. Nach drei Sätzen ist ein Spiel auf jeden Fall beendet. Als Ausnahme sind die Grand-Slam Turniere genannt. Hierbei wird „Best of Five“ gespielt, um zu gewinnen werden mindestens 3 Satzsiege benötigt. Um einen Satz zu beenden müssen sechs Spiele gewonnen werden und dabei müssen mindestens zwei Spiele Vorsprung auf den Gegner sein.

Kommt es zu einem Gleichstand am Ende des Spieles, wird dies „Tie-Break“ genannt. In diesem Fall wird entweder so lange gespielt, dass jemand 7 Punkte hat oder zwei Punkte vor dem Gegner ist.

Welche Turniere gibt es?

Wie bereits erwähnt finden das ganze Jahr über Tennisturniere statt. Die Grand-Slam Turniere stechen dabei besonders heraus. Hierzu zählen zum Beispiel:

• Im Januar die Australian Open

• Im Mai die French Open

• Im Juli Wimbledon

• Im August die US Open


Nach Boris Becker und Steffi Graf haben auch die deutschen Tennisfans wieder Hoffnung und können sich auf die deutschen Turniere in München, Stuttgart, Halle und Hamburg freuen.

Wettstrategien

Bei jeder Wette spielt das Hintergrundwissen eine wichtige Rolle. Wie ist die Form der Spieler? Wie sind Begegnungen in der Vergangenheit abgelaufen? Gab es Krankheiten in der Vergangenheit? Welche Informationen gibt es zu den Stars außerhalb des Sports? Oder gab es einen Wechsel des Trainers? Solche Hintergrundinformationen können über www.sportwetten.net eingesehen werden.

Ebenso sollte der Boden berücksichtigt werden, auf dem das Spiel ausgetragen wird. Jeder hat hier seine Vorlieben und manche Spieler sind echte Profis auf einem bestimmten Boden. Beim Davis-Cup oder beim Fed-Cup wählt die Heim-Mannschaft den jeweiligen Bodenbelag, weshalb ein Ausgang nur schwer vorherzusagen ist.

Liegt ein Favorit hinten, steigen die Quoten. Wer dennoch in diesem Moment an den Star glaubt, kann gute Wettquoten erzielen, wenn dieser gewinnt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.