„Unser Kind“

Es geht um das menschliche Leben. Foto: Colourbox.de
Borken (pd/dd). Vom 14. bis 21. April findet die ökumenische „Woche für das Leben“ statt. Sie steht unter dem Motto „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind.“ Sie lädt zu einer kritischen Auseinandersetzung mit den Methoden der Pränataldiagnostik ein. Die „Woche für das Leben“ veranstalten die Evangelische Kirche (EKD) und die Deutsche Bischofskonferenz. Auch in Borken beteiligen sich Christen aller Konfessionen an der Aktion. Der Sachausschuss Caritas der Pfarrgemeinde St. Remigius und einige Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Borken bieten folgende Veranstaltungen an: Montag, 16. April, um 19.30 Uhr, Film: Am Anfang, mit Gespräch im Kapitelshaus. Dienstag, 17. April,um 19.30 Uhr, Vortrag und Gespräch mit Dr. med. Thomas von Ostrowski, Facharzt für Pränatal-Medizin, im Kapitelshaus. Freitag, 20. April, um 18 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche.

Seit 1994 ist die Woche für das Leben die ökumenische Initiative der katholischen und der evangelischen Kirche in Deutschland. Sie steht für die Schutzwürdigkeit und Schutzbedürftigkeit des menschlichen Lebens in allen seinen Phasen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.