UV-Schutz auch für die Augen

Gläser und Bügel der Brille sollten das Auge vor Lichteinfall schützen.Fotos: Essilor Sunglasses
Kreis Borken (pd/dd). Wer die Sommerzeit unbeschwert genießen möchte, der sollte nicht nur seine Haut, sondern auch seine Augen gut schützen. „Die energiereiche UV-Strahlung kann zu Gewebeschäden an Bindehaut und Hornhaut führen und auf lange Sicht sogar einen grauen Star (Katarakt) hervorrufen“, so Kerstin Kruschinski vom Kuratorium Gutes Sehen (KGS). Eine gute Sonnenbrille bietet ausreichenden Blendschutz und hält die schädlichen UV-Strahlen vom Auge fern.

Auch folgende Eigenschaften sollte beim Kauf einer Brille besonders geachtet werden: Für einen umfassenden UV-Schutz sollte die Sonnenbrille mindestens bis zu den Brauen reichen und die Augen durch große und entspiegelte Gläser und breite Bügel auch seitlich vor Lichteinfall schützen. Das CE-Kennzeichen (meist auf der Bügelinnenseite) soll garantieren, dass die Brille den EU-Sicherheitsnormen entspricht und ausreichenden UV-Schutz bietet. Vorsicht vor getönten Gläsern mit mangelhafter Filterwirkung: Durch die Verdunkelung weiten sich die Pupillen, so können schädliche UV-Strahlen bis auf die Netzhaut gelangen. Von Käufen außerhalb der EU, am Strand oder bei fliegenden Händlern ist deshalb abzuraten. Der Kauf im Fachhandel bringt Sicherheit: Augenoptiker können mithilfe eines Messgerätes den UV-Schutz prüfen. Weitere Infos: www.sehen.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.