Viele Deutsche sind impfmüde

Die rechtzeitige Impfung bietet wirksamen Schutz gegen die Grippe. Fotos: KKH
Kreis Borken (pd/dd). Die Monate Oktober und November sind die optimale Zeit für die Grippeschutzimpfung. „Vor allem Risikogruppen sollten sich unbedingt einmal jährlich gegen Grippe impfen lassen“, empfiehlt Karin Abele vom Serviceteam der KKH. Dazu zählen über 60-Jährige, chronisch Kranke, Schwangere und medizinisches Personal, aber auch Menschen, die sich jeden Tag in großen Menschenansammlungen aufhalten, zum Beispiel im öffentlichen Nahverkehr. Bei ihnen ist das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs einer Influenza höher.

„Die rechtzeitige Schutzimpfung, die allgemein gut vertragen wird, ist die wirksamste vorbeugende Maßnahme gegen Grippe“, so Abele. Wer sich jetzt impfen lässt, lässt seinem Immunsystem bis zum Start der Grippewelle ausreichend Zeit, um sich auf die Abwehr von Grippeviren vorzubereiten.

Die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlene Impfquote von 75 Prozent für über 60-Jährige wird in Deutschland mit einer Quote von nur 35,3 Prozent bei Weitem nicht erreicht. Doch warum sind die Deutschen so impfmüde? Laut einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Robert Koch-Instituts (RKI) kommen den Menschen Zweifel an der Sicherheit und Wirksamkeit der Impfung. Dabei ist die echte Grippe (Influenza), eine ernst zu nehmende Erkrankung. Sie wird durch Viren verursacht und führt in Deutschland zu 10.000 bis 20.000 Todesfällen im Jahr (weltweit zu 250.000 bis 500.000).

Im Gegensatz zur Erkältung, die meist schleichend beginnt, geht die echte Grippe in der Regel mit plötzlich einsetzendem, hohem Fieber bis 41 Grad einher, starken Kopf- und Gliederschmerzen und körperlicher Schwäche. Mit vitaminreicher Ernährung, häufigem Händewaschen, Bewegung im Freien und ausreichend Schlaf stärkt man sein Immunsystem und verringert das Ansteckungsrisiko. Wen es dennoch erwischt, der gehört ins Bett, muss sich schonen und die Grippe auskurieren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.