Volles Haus der Beratung für Zuwanderer beim Roten Kreuz

Rotkreuz-Haus der Beratung für Zuwanderer – volles Haus nicht nur am Tag der offenen Tür. Auch Sprachkurse werden angeboten. Fotos: DRK / and
Borken (pd/hie). „Ich hoffe, dass Sie perspektivisch für Ihre persönliche Zukunft einen Nutzen ziehen können und dass unser Beratungsangebot allgemein an diesem Standort Nordring 52 in Borken gut angenommen wird.“ Mit diesen Worten wandte sich DRK-Vorstand Jürgen Puhlmann an zahlreiche Migranten und Zuwanderer zur Eröffnung am Tag der offenen Tür im Haus der Beratung für Zuwanderer des Roten Kreuzes im Kreis Borken.

Innerhalb einiger Wochen sei der Nordring 52 (ehemals von der Diakonie in Borken genutzt) ein Haus der Beratung und Begegnung geworden: „Mehr als 40 Beratungsgespräche zu den jeweiligen Öffnungszeiten, zum Teil sogar bis zu 60 – das ist schon eine große Zahl“, sagte Puhlmann. Und dies zeige, dass das Rote Kreuz all seine Kompetenz auch in Sachen Flüchtlingsberatung in die Waagschale werfe: „Das ist ein Pfund, mit dem wir wuchern können.“

Nadine Köttendorf, beim Roten Kreuz Fachbereichsleiterin für Bildung, Beratung und Migration, freute sich, dass jetzt alle Beratungsstellen in einem Gebäude unter einem Dach vereint seien: „Der Tag der offenen Tür ist auch eine Möglichkeit, die Migrationsarbeit mit ihren Aufgaben, Fachstellen und Mitarbeitenden näher kennen zu lernen.“

Auf rund 200 Quadratmetern bietet das Rote Kreuz Flüchtlingsberatung, Rückkehrberatung, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, Sprachkursberatung, Anerkennungsberatung und die Integrationsagentur an. Zudem gibt es Seminarräume, in denen Sprachkurse angeboten werden.

Die Sprechzeiten sind dienstags und donnerstags von 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr. Außerdem werden zu anderen Zeiten bei Bedarf und auf Wunsch persönliche Termine vergeben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.