Welche Diät ist empfehlenswert?

Ziehen Sie rechtzeitig die Reißleine. Foto: Kzeno/Fotolia/Nestlé Ernährungsstudio
 
Wichtig ist, sich für das Essen genügend Zeit zu nehmen. Foto: colourbox.de
Borken (pd/hie). Sommersonne, warmes Wetter, Strandurlaub. In der heißen Jahreszeit werden lange Hosen gegen kurze Kleider, Bikini und Badehose getauscht. Damit der Körper dafür auch gut in Form ist, versprechen unzählige Diäten schnelle Erfolge. Aber welche Diät ist die richtige, um das Wunschgewicht zu erreichen? Und worauf gilt es zu achten, um eine empfehlenswerte Diät von einer nicht empfehlenswerten zu unterscheiden? Die Tipps des Nestlé Ernährungsstudios helfen, sich im Diätendschungel zurechtzufinden.


Finger weg von Blitzdiäten


Eine Diät kann bei der Gewichtsabnahme helfen. Sogenannte Blitzdiäten sind jedoch für einen langfristigen und gesunden Gewichtsverlust ungeeignet. „Extreme Diäten bedeuten immer Verzicht, Frust und Stress. Bei einer Energiezufuhr, die unter 1.200 bis 1.500 kcal täglich liegt, droht Heißhunger“, so Dr. Annette Neubert, Ernährungswissenschaftlerin im Nestlé Ernährungsstudio. Außerdem passt sich der Körper schnell an diese „Hungerzeit“ an. Er senkt seinen Energieverbrauch und bremst den Stoffwechsel. Sobald wieder mehr gegessen wird, spart der Körper jede Kalorie ein und legt so für die nächste kalorienarme Zeit Energiereserven an. Die Folge ist der sogenannte Jo-Jo Effekt: Das Gewicht steigt wieder.


Empfehlenswerte und nicht empfehlenswerte Diäten


Zahlreiche Diäten tragen Namen wie Metabolic Balance-Diät, Detox-Diät oder schlank im Schlaf und locken mit vielversprechenden Ergebnissen. Es gibt jedoch nur wenige Diäten, die für eine langfristige Gewichtsabnahme geeignet sind. „Bei vielen ist die Lebensmittelauswahl stark eingeschränkt, sodass die Ernährung schnell langweilig und einseitig wird oder der Körper dadurch nicht ausreichend Vitamine und Mineralstoffe erhält“, erklärt Dr. Annette Neubert. Es ist wichtig, auf eine ausgewogene Diät zu achten, die bestimmte Kriterien erfüllt. Mit dem Diäten-Check des Nestlé Ernährungsstudios lässt sich jede beliebige Diät anhand eines Fragenkatalogs dieser und weiterer Kriterien schnell und einfach überprüfen. Ärzte und Ernährungsberater stehen vor Beginn einer Diät bei Fragen zur Seite und beraten auch bei der Diätauswahl.


Umstellung von Essgewohnheiten


Nicht nur was gegessen, sondern auch wie gegessen wird, beeinflusst die Gewichtsentwicklung. Einen negativen Einfluss haben zum Beispiel zu schnelles Essen, Essen im Stress, aus Langeweile oder nebenbei. Deshalb ist es wichtig, sich für das Essen genügend Zeit zu nehmen und bewusst zu essen:

Jeden Bissen 20- bis 30-mal kauen

15 - 20 Minuten Zeit zum Essen einplanen

Stress oder Langeweile durch Sport oder Musik abbauen

Naschereien durch Obst oder Gemüse ersetzen

Nicht nebenbei essen


Eine Diät ist keine dauerhafte Lösung Auch eine empfehlenswerte Diät sollte nicht zur Gewohnheit werden. „Langfristig ist nur eine Änderung des Lebensstils mit Ernährungsumstellung und viel Bewegung erfolgreich. So kann das Gewicht dauerhaft gehalten werden“, erklärt die Ernährungswissenschaftlerin. Im Alltag steht eine breite Nahrungspalette mit vielen Lebensmitteln für den unbeschwerten Genuss zur Verfügung. Obst, Gemüse, Kartoffeln, fettarme Milchprodukte, mageres Fleisch und Geflügel sowie Vollkornerzeugnisse sind fett- und kalorienbewusste Sattmacher. Prinzipiell ist jedes Lebensmittel erlaubt und kann Teil einer ausgewogenen Ernährung sein. Entscheidend sind die Menge sowie die Auswahl und Zusammenstellung der Lebensmittel.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.