„Wie bleibe ich gesund?“

An die 50 Veranstaltungen stehen auf dem Programm.
Kreis Borken (pd/hie). Depressionen sind als Krankheitsbild für viele Menschen oftmals nur schwer nachvollziehbar. Nicht wenige kennen allerdings davon Betroffene oder leiden selbst darunter. Folglich ist der Wunsch nach Informationen zu entsprechenden Hilfen und Beratungsangeboten groß. Vor dem Hintergrund des Präventionsgedankens spielt zudem die Frage: „Wie bleibe ich gesund?“ eine immer größere Rolle.

In den nächsten Wochen wollen daher der Kreis Borken und der Sozialpsychiatrische Verbund im Kreis (SPV) – begleitet durch den Arbeitskreis Prävention – zusammen mit vielen engagierten Partnern dazu in einer kreisweiten Initiative Anregungen und Unterstützung geben. Unter der Überschrift „Depressionen vorbeugen“ gibt es im „Aktionsmonat Oktober 2017“ an vielen Orten ein vielseitiges Informations-, Gesundheits- und Unterhaltungsprogramm.

Koordiniert wird der Aktionsmonat von Reinhild Wantia vom Kreisgesundheitsamt. „Beinahe täglich findet eine Veranstaltung statt“, erläutert sie die vorgesehenen Aktivitäten. Die Bandbreite reicht von Vorträgen über Kabarett und Lesungen bis hin zu Filmvorführungen. Gewünscht ist auch eigenes Engagement, etwa bei Sport- und Entspannungsaktivitäten, beim Singen und kreativen Werken sowie beim offenen Gedankenaustausch.

Der Programmreigen beginnt bereits am Freitag, 29. September, um 19 Uhr im kult in Vreden. Dort gastiert dann der preisgekrönte Autor Tobi Katze mit dem abendfüllenden Bühnenprogramm zu seinem Bestseller-Buch „Morgen ist leider auch noch ein Tag“, das auf ganz eigene Art das Thema Depression behandelt. Infos zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es in einem Programmheft, das vielerorts im Kreisgebiet ausliegt. Zu finden ist das Programm auch im Internet unter www.kreis-borken.de/depressionsvorbeugung
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.