10 Jahre Café Henry und KARO-Kaufhaus

Im KARO gibt es alles was in einem Haushalt benötigt wird.
Gemen (pd/hie). Das Rote Kreuz im Kreis Borken feiert am Welt-Erste-Hilfe-Tag mit einem Tag der offenen Tür am Samstag, 14. September, von 10 bis 15 Uhr, das zehnjährige Bestehen des KARO (Kaufhaus Rotes Kreuz) und Café Henry im Rotkreuz-Zentrum an der Röntgenstraße 6 in Borken. Gleichzeitig findet der schon fast traditionelle Flohmarkt auf dem Innenhof statt. Er erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Zwischen 10 und 15 Uhr können Kinder und Jugendliche ihre aussortierten Spielsachen und gebrauchte Kleidung verkaufen. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass ausschließlich gebrauchte Sachen verkauft werden dürfen. Die Stände können ab 9 Uhr aufgebaut werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Standgebühren fallen keine an. Zwischen 10 und 15 Uhr können auf dem Gelände nicht nur der Flohmarkt und die Einrichtungen besucht werden; es finden auch zahlreiche Aktivitäten statt: Spielen im Indoorspielplatz, Kinderschminken, Hüpfburg, Übungen zur Herz-Lungen-Wiederbelebung, Führungen und Infostände. Erstmalig kommt auch die DRK-Kinderklinik zum Rotkreuz-Zentrum nach Borken. Hier können die Kleinen ihre Teddys untersuchen lassen: von Anmeldung über Wartebereich, Behandlungs- und Röntgenbereich bis zur Apotheke. Eine Verlosung rundet das Programm ab. Für Erfrischungen und Snacks sorgt das Café Henry.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.