25 Jahre Bücherstadt

Am kommenden Wochenende wird in der Bücherstadt Bredevoort Geburtstag gefeiert. Foto: Alex van der Galien
Bredevoort (pd/dd). Ein Vierteljahrhundert ist es her, dass das niederländische Städtchen Bredevoort den Titel Bücherstadt erhielt. Am Wochenende, 25. und 26. August, wird das Jubiläum mit zahlreichen Aktivitäten gefeiert. An beiden Tagen gibt es einen internationalen Büchermarkt auf dem Gelände an der Koppelkerk, im Obergeschoss der Kirche zeigt eine Fotoausstellung die Entwicklungsgeschichte der Bücherstadt und im Kirchsaal läuft die Ausstellung „Book-Paper-Scissors“, in der Papierkünstlern zeigen, was mit Büchern, Papier und Schere alles möglich ist.

Darüber hinaus gibt es an beiden Tagen Live-Musik, Lesungen und Vorträge sowie am Samstag einen niederländisch-deutschen Film- und Poesie-Abend beim Antiquariat Bücher Mammut. Am Sonntag lädt außerdem eine Musiktheater-Gruppe ab 12 Uhr zu einem Sommerkonzert auf dem Platz
„’t Zand“ im Zentrum Bredevoorts ein. Das Jubiläum wird ermöglicht unter anderem durch den Prins Bernhard Cultuurfonds Gelderland, den Lirafonds, diverse Bredevoorter Buchhändler und mit Unterstützung der Europäischen Union.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.