Bach bis Clapton

Coesfeld (pd/dd). Moritz Hentz, Preisträger des Gitarren-Solowettbewerbs „Jugend musiziert“, gibt mit seinen Musikerfreunden am Sonntag, 18. Februar, um 18 Uhr ein Zusatzkonzert im konzert theater coesfeld. Seit 2015, nach dem Erhalt des Preises, spielt der Nachwuchs-Gitarrist im Gitarrenensemble Coesfeld, tritt regelmäßig in der Gruppe, solistisch und im Duo mit verschiedenen Partnern auf. Beim Konzert in Coesfeld werden die jungen Musiker Highlights barocker Klassik bis zum 12bar–Blues präsentieren. Unter anderem ist die „Suite espagnola“ des Komponisten Isaac Albéniz zu hören und das Prélude aus Johann Sebastian Bachs Cello Suite Nr. 1 G-Dur gehört ebenfalls zum Programm. Im zweiten Teil des Konzerts kann sich das Publikum auf Titel wie „Layla“ von Eric Clapton sowie „Hey Joe“ von Jimi Hendrix freuen. Auch Songs von James Brown sowie der legendäre Song „Billy Jean“ aus dem Album „Thriller“ von Michael Jackson wird zu hören sein.

Karten gibt es an der Kasse des Theaters, unter der kostenfreien Hotline 0800/539 6000, an der Theaterkasse im WBK, Osterwicker Straße 29 und unter www.konzerttheatercoesfeld.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.