Biologische Vielfalt am Wegesrand

Ein typischer blühender Wegesrand. Foto: Elke Happe
Zwillbrock (pd/dd). Im neuen Programm der Biologischen Station nehmen Angebote zur biologischen Vielfalt einen wichtigen Platz ein. Unter dem Leitwort „Blühende Landschaften – Biologische Vielfalt am Wegesrand“ sollen die Menschen aus der Region informiert und für das Thema sensibilisiert werden. Zum Auftakt der Herbstveranstaltungen ist am Dienstag, 4. September, eine Exkursion nach Vreden geplant. Dabei geht es um ein Projekt (an dem auch die Biologische Station beteiligt ist), das zum Erhalt und Ausbau der charakteristischen nährstoffarmen Sandstandorte in der Region beiträgt. Es wurde schon 2013 in die Förderung des Bundesumweltministerium aufgenommen. In Vreden wurden nährstoffarme Säume an kommunalen Wegen wieder angelegt, die jetzt besucht werden. Die Leitung der kostenlosen Exkursion hat die Projektverantwortliche, Dipl. Biologin Elke Happe. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Eingang zum ehemaligen Mun-Depot in Vreden-Lünten an der K 18. Anmeldungen: 02564/986020, und www.bszwillbrock.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.