Breitbandausbau

Borken (pd/azi). Am Montag, 17., Dienstag, 18. und Donnerstag, 27. September finden jeweils um 19.30 Uhr Informationsveranstaltungen zum Glasfaserausbau in den Außenbereichen in der Stadthalle Borken statt.

Für die Stadt Borken ist die Verfügbarkeit von schnellen Glasfaseranschlüssen im Außenbereich ein zentrales Thema. Eine gute und zukunftsfähige Breitbandversorgung ist, um dem digitalen Wandel Stand zu halten, wichtig. Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen hat bereits die erforderlichen Fördermittel bewilligt und im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung wurde ein Unternehmen (Bietergemeinschaft Stadtwerke Borken, Muenet und Epcan) für den Ausbau gefunden. Im nächsten Schritt informiert die Stadt Borken nun über den konkreten Ausbau im Außenbereich. Ab Mitte September starten die Nachfragebündelungen. Der gesamte Ausbau wird in Abschnitte gegliedert sein. Voraussichtlich wird mit den ersten Bauarbeiten schon im Dezember gestartet, erklärtes Ziel der Stadt ist es ab 2020 allen BürgerInnen im Außenbereich ein Glasfaseranschluss anzubieten.

Alle Bürgerinnen und Bürger im Außenbereich erhalten im August eine persönliche Einladung hierzu. Die Veranstaltungen finden gemeinsam mit der Bietergemeinschaft Stadtwerke Borken, Muenet und Epcan und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Borken statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.