Friedenslicht

Das Licht stammt aus Bethlehem. Foto: Colourbox.de
Borken (pd). Unter dem Motto „Auf dem Weg zum Frieden“ wird das Friedenslicht in diesem Jahr von Pfadfinderinnen und Pfadfindern zu Weihnachten aus Bethlehem in die Gemeinden und Familien gebracht. Das Licht, das in Bethlehem entzündet wurde und anschließend von Österreich aus an Pfadfinder in ganz Europa und darüber hinaus weitergereicht wird, sei längst zu einem „besonderen Symbol der Nähe Gottes und seiner Zuwendung zu uns geworden“, heißt es in einer Pressemitteilung. Mitglieder des ökumenischen Arbeitskreises sowie der Pfadfindergemeinschaft St. Georg (DPSG) verteilen das Friedenslicht am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, in Borken. Um 16 Uhr beginnt im Vennehof eine kurze Andacht. Die Feier wird gestaltet vom Arbeitskreis Ökumene Borken, dem Assisi-Chor und den Pfadfindern. Sie laden dazu ein, das Friedenslicht mit nach Hause zu nehmen. Die Teilnehmer werden gebeten, Kerze oder Laterne mitzubringen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.