Hier kommt das Lästermaul

Solo-Programm: Ludger K. steht für Wortkabarett in Reinkultur.
Borken (pd/hie). Im Essener GOP Varieté ist der Kabarettist Ludger K. seit Jahren eine feste Größe als Moderator – jetzt kommt er mit seinem Solo-Programm nach Borken: Am Samstag, 4. Mai, um 20 Uhr, spielt Ludger K. abendfüllend in der Stadthalle Borken-Vennehof unter dem Motto „Böst of – Ein Lästermaul fasst zu(sammen)“. Der Mann hat einen ausgeprägten Sinn für schwarzen Humor, genießt als bekennender Konservativer ein Alleinstellungsmerkmal im deutschen Kabarett und kennt sich als Historiker auch mit Geschichtsthemen aus.

Ludger K. steht für Wortkabarett in Reinkultur – mitten im Leben, aber nie richtig erwachsen geworden, zeigt er eine herrlich knackige Expedition ins Menschenreich, immer mit der Fähigkeit zur Selbstironie. Beeinflusst von seinen Erfahrungen auf amerikanischen Comedy-Bühnen plaudert Ludger K. gern auch mal völlig aus dem Stegreif. Sein „BÖST of“ ist ein Kabarett-Programm, das geschickt mit unschuldig anmutenden Alltagsthemen aufwartet, um dann mit einem Schlag politische Angriffslust zu entfalten. Vor drei Jahren wurde eine aufwändige TV-Aufzeichnung nur deshalb nicht auf 3Sat & Co. ausgestrahlt, weil alle Bänder laut offizieller Sender-Auskunft „versehentlich gelöscht“ wurden … Freuen Sie sich auf vergiftetes Politikerlob, Promi-Schelte und eine liebevolle Hommage auf Sir Karl Popper und Dieter Thomas Heck.

Karten gibt es unter anderem im BZ-Ticketcenter, Goldstraße 2, in Borken, 02861/944110.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.