Klarinette und Klavier

Klarinettist Sebastian Lambertz. Foto: Martin Bühler
Schöppingen (pd/hie). Freude und lebensstrotzende Musikalität – und am Ende lassen sie die Pointen wie ein Höhenfeuerwerk zünden. Sebastian Lambertz und Nenad Lecic spielen im Rahmen der summerwinds münsterland Konzerte ihr Programm „Grand Duo“ am Donnerstag, 4. August um 20 Uhr im Alten Rathaus Schöppingen.

Klarinette und Klavier mit vielfach überraschenden Klängen: Sebastian Lambertz, mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, gerade vom Studium bei Charles Neidich in den USA zurück, wo ihn die Epoch Times zu einem der „inspiring individuals in New York City“ kürte, und Nenad Lecic, dessen Spiel The Telegraph als delikaten Gaumenkitzel pries, spielen das ganze Spektrum der klanglichen Möglichkeiten ihrer Duobesetzung aus.

Schon zu Lebzeiten galt Copland als der US-Komponist schlechthin. Dezidiert schrieb er Werke amerikanischen Charakters für den common man, die Jazz und Folk aufnehmen, klar verständlich sind, vom Rhythmus geprägt, auf kunstvolle Weise schlicht. Komplex tonal hingegen Reger, der, nach Hindemith, „letzte Riese in der Musik“, dessen einhundertster Todestag in diesem Jahr begangen wird und der noch immer nicht unumstritten ist. Auf dem Programm stehen Werke von: Aaron Copland, Paul Hindemith, Max Reger, Carl Maria von Weber. Alle Infos unter www.summerwinds.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.