Komödie von Moliére

Die Kulturgemeinde präsentiert das Stück „Der eingebildete Kranke“.
Borken (pd/mtg). Die Kulturgemeinde lädt zum Theater ein: am Mittwoch, 13. Februar, um 20 Uhr wird die Komödie „Der eingebildete Kranke“ in der Stadthalle Vennehof aufgeführt. Eine Einführung gibt es um 19.15 Uhr. Die Regie haben Volker Lechtenbrink und Wolf-Dietrich Sprenger.

In der Komödie geht es um den reichen Kaufmann Argan, ein Hypochonder der besonderen Art. Er beschäftigt ein Heer von Ärzten. Um die Arztkosten zu senken, will Argon seine Tochter Angélique mit dem wenig attraktiven Arzt Monsieur Diafoirus verheiraten. Angélique ist aber unsterblich in Cléante verliebt. Toinette, Dienerin im Hause Argan, kann die Machenschaften nicht länger ertragen und spinnt eine Intrige, die Argan die Augen öffnen soll.

Molière zeigt die Mechanismen des Betrugs und der Manipulation und zeichnet die Charakterstudie eines Mannes, der mit seiner Gesundheitshysterie seine Umwelt tyrannisiert. Weitere Infos unter www.die-kulturgemeinde.de; Tickets bei der Tourist-Info Borken, Neutor 5, 02861 – 939252/ 75 84.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.