„Leben im Alter in Reken“: Pflege kostet Kraft

Reken (pd/dd). Der Verein „Leben im Alter in Reken“ und die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde laden zu einem Vortrag ein, bei dem es um Entspannung und Stressbewältigung für pflegende Angehörige geht. Er findet statt am Dienstag, 18. Juni, um 16 Uhr im Nebengebäude des Vereins- und Bildungszentrum, Am Wehrturm 13. Als Referentin konnte die Gesundheits- und Entspannungspädagogin Sibille Wildermuth aus Velen gewonnen werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Angehörige eines pflegebedürftigen Familienmitglieds leisten viel. Neben der körperlichen Anstrengung kostet auch die psychische Belastung Kraft. Die Referentin wird Möglichkeiten vorstellen, um im Alltag gelassener zu reagieren und so dem Stress vorzubeugen. Auch Entspannungstechniken werden vorgestellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.