Lebenshilfe Basar

Die Besucher des Basars können sich auf einen stimmungsvollen Tag freuen.
Gemen (pd/hie). Kunsthandwerk und Büchermarkt, Reptilienshow, eine gut bestückte Tombola, Floristik, Gaumenfreuden und vieles mehr: Zum 37. Mal öffnen sich am Sonntag, 11. November, von 10 bis 18 Uhr die Pforten zum Basar der Lebenshilfe. Dafür wurde in den Wohnstätten der Lebenshilfe und im Lebenshilfe Center, in den Klassen der Neumühlenschule, in der Kreiskita und zuhause bei Mitgliedern und Freunden der Lebenshilfe schon seit Wochen gewerkelt, gebacken, gestrickt und gebastelt.

An den einzelnen Ständen auf dem Gelände- und in den Klassen der Neumühlenschule werden Schülerarbeiten und handwerklich kunstvoll gestaltete Deko-Objekte angeboten. Außerdem gibt es ein riesiges Angebot im Bereich Second-Hand-Mode, Bücher-Antiquariat und auf dem Trödelmarkt ist ebenfalls für jeden etwa dabei.

In den Räumlichkeiten der Kreiskita und im Handwerksbereich der Neumühlenschule werden Mitmachangebote wie Ponyreiten, Bullriding und vieles mehr angeboten. Zum guten Gelingen des Basars tragen auch wieder eine Vielzahl von Vereinen und ehrenamtlich Tätigen bei: die Feuerwehr Borken mit dem Löschzug Gemen, die Feuerwehr Heiden, die Motorradfreunde Gemen, die Spielmannszüge Heiden und Gemen, das Borkener Blasorchester, die Gemener Volkstanzgruppe und die beiden Bands der Lebenshilfe Borken. Damit die Basar-Besucher auch kulinarisch gut versorgt werden, stehen wieder zahlreiche Spezialitäten auf der Speisekarte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.