Lesung: Und im Fenster der Himmel

Johanna Reiss liest in der Remigius-Bücherei.
Borken (pd/dd). Die heute in New York lebende Autorin Johanna Reiss kommt am Mittwoch, 2. Mai, um 19 Uhr in die Remigius Bücherei, um aus ihrem bewegten Leben zu erzählen. Als zehnjährige Annie wurde sie im Zweiten Weltkrieg von Winterswijk nach Usselo gebracht und dort bei einer Bauernfamilie versteckt.

Viele Borkener Schülerinnen und Schüler haben ihr Buch „Und im Fenster der Himmel“ gelesen und die Geschichte bei einem Besuch in Winterswijk vertieft.

In ihrem autobiografischen Buch erzählt Johanna Reiss die Erlebnisse zweier Schwestern während des Zweiten Weltkriegs. Aufgewachsen kurz hinter der deutschen Grenze im niederländischen Winterswijk, geraten die neunjährige Annie (so nennt sich Reiss selbst in dieser Geschichte) und ihre Schwester Sini in große Gefahr als die Deutschen die Niederlande besetzen. Die beiden jüdischen Mädchen können sich von 1942 bis zur Befreiung 1945 bei einer Bauernfamilie in dem kleinen Dorf Usselo bei Enschede in einem Zimmer verstecken und überleben. Die Geschichte ähnelt der von Anne Frank, hat jedoch für die beiden Mädchen ein gutes Ende.

Zur Zeit befindet sich Johanna Reiss auf Europa-Tournee, um die niederländische Neuausgabe „De schuilplaats“ vorzustellen und die Ausstellung „Johanna Reiss, Leben um davon zu erzählen“ in Winterswijk zu eröffnen.

Das Team der Remigius-Bücherei weist darauf hin, dass die Teilnehmerzahl bei der Lesung begrenzt ist. Der Eintritt ist frei, doch die Karten müssen vorher in der Remigius-Bücherei bestellt und abgeholt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.