Licht und Bewegung erleben

Die Tanzperformance wird an mehreren Terminen in Münster aufgeführt.
Münster (pd/dd). Anlässlich der Ausstellung „Bauhaus und Amerika. Experimente in Licht und Bewegung“, die bis zum 10. Februar 2019 im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster zu sehen ist, wurden die Choreografen Isaac Spencer und Matthias Markstein eingeladen, eine Performance zu entwickeln. Zusammen mit der Bühnenbildnerin Nora Maria Bräuer ist die Tanzperformance „MESH“ entstanden, die an acht Terminen im Museumsfoyer aufgeführt wird.

In der Ausstellung „Bauhaus und Amerika“ geht es um die Auswirkungen der Bauhaus-Lehre auf die bildende und darstellende Kunst. Vor allem die Licht- und Bewegungsexperimente der emigrierten Bauhäusler und deren Einflüsse auf die amerikanischen Kunstschaffenden – auch auf den modernen Tanz – stehen im Blickpunkt. Die etwa einstündigen Aufführungen von „MESH“ finden an folgenden Terminen statt: 29. und 30. Dezember, um 17 Uhr, 2. und 3. Februar 2019, um 16 Uhr, 9. und 10. März 2019, weils um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.