Literatur-Session

Borken (pd/azi) Eine Auszeit von der Fußballweltmeisterschaft bietet die Literatur-Session am Sonntag, 8. Juli, um 17 Uhr im Druck_Raum des FARB in der Wilbecke 12. Für Unterhaltung sorgen noch unbekannte Autoren und versierte Vorleser.

Geschichten aus eigener Feder wird die Borkenerin Mechthild Holzschneider präsentieren. Bernhard Schumacher aus Gemen wird Passagen aus dem Roman „Was man von hier aus sehen kann“ von Marina Leky vorlesen. Aus dem Ruhrgebiet reisen zwei weitere Autorinnen an, die dem Borkener Publikum bereits bekannt sind: Brigitte Vollenberg aus Gladbeck, Autorin des ersten Raesfeld-Krimis und Mitglied des Autorenstammtisches Reken, sowie Angelika Jörg, die sowohl bei der Literatur-Session als auch bei zwei Borkener Poetry Slams mitgewirkt hat.

In der Pause der Veranstaltung haben die Zuschauer Gelegenheit, bei einem Glas Wein mit den Autoren und den Vorlesern ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt zur Literatur-Session ist frei.

Die Literatur-Session bietet ein literarisches Kaleidoskop verschiedener Themen und Textgattungen - jedes Genre ist willkommen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.