LWL-Museen starten Aktionsprogramm: Eiszeit, Römer und Dinos

Dinos sind im Naturkundemuseum Münster zu sehen. Foto: LWL
Kreis Borken (pd/dd). Wie in den vergangenen Jahren sorgen die Freizeitangebote in den Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) wieder dafür, dass Langeweile in den Sommerferien ein Fremdwort bleibt. Zum Programm gehören eine Vielzahl von Workshops und Aktionen für Kinder und Jugendliche.

So bietet beispielsweise das LWL-Museum für Naturkunde in Münster fünf verschiedene Ferienangebote für Kinder. Dabei heißt es unter anderem „Willkommen im Eiszeitalter“.

„Hier baut Rom“ heißt es bei den Aktionen im Römermuseum in Haltern. An verschiedenen Experimentier-Stationen auf der Römerbaustelle können Kinder im Grundschuler Wasserleitungen verlegen oder Brunnen bauen.

Auch in der Spinnerei des Textilwerks Bocholt können Kinder in den Ferienwochen aktiv werden. Unter dem Motto „Leben im Arbeiterhaus und im Arbeitergarten“ können Kinder von sieben bis elf Jahren den Alltag von Textilarbeiter-Familien von vor 100 Jahren zu erleben.

Muss es immer etwas Neues sein? Um diese Frage dreht sich ein weiteres Angebot. Inspiriert durch die Ausstellung „Fashion Material“ entwickeln Kinder zwischen acht und zwölf Jahren eigene Kreationen aus ungewöhnlichen Materialien. Die Mädchen und Jungen testen beim Upcycling-Workshop in der Spinnerei Modeideen und setzen sie um. Für beide Ferienaktionen ist eine Anmeldung unter 02871/216110 oder textil-werk@lwl.org erforderlich. Alle weiteren Infos zu den Programmen in den verschiedenen Museen unter www.lwl.org/industriemuseum/standorte/
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.