Minijob oder Midijob

Rechtsanwältin Dietlind Dellbrügge
Raesfeld (pd/azi). Für Kurzentschlossene wird am Donnerstag, 16. November, um 19 Uhr, im Rathaus der Gemeinde Raesfeld in der Weseler Straße 19 im  Raum 111 ein Vortrag von Rechtsanwältin Dietlind Dellbrügge zum Thema  „Minijob oder Midijob – (k)ein großer Unterschied?“ angeboten. 

Und darum geht es: Viele ArbeitnehmerInnen wollen unbedingt unterhalb der Minjob-Grenze bleiben. Sie glauben, dass bei einer Beschäftigung über der 450-Euro-Grenze „nichts mehr übrig bleibt“.  Der Gesetzgeber hat aber bereits vor einigen Jahren die sogenannte „Gleitzone“ oder auch den „Midijob“ eingeführt: Dies ist eine Beschäftigung mit einem Entgelt zwischen 450,01 und 850 Euro im Monat.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.