Mondfinsternis

Schöppingen (pd/azi).

Am Wochenende 26. und 27. September wird das Künstlerdorf Veranstaltungsort für das Mondfinsternis und historische Teleskope Treffen. Veranstaltungen rund um das Thema Astronomie mit Informations- und Ausprobierstationen werden dafür aufgebaut.

Besucher können am Montag, 28. September die Mondfinsternis mit historischen Teleskopen beobachten. Die Mondfinsternis fängt um 2 Uhr an und endet am nächsten Morgen - ab 4 Uhr können Besucher das Ereignis beim Künstlerdorf verfolgen und den Himmel selbst observieren. Die totale Mondfinsternis ist um 4.30 Uhr.

Außerdem findet ein Workshop mit Schülern verschiedener Schulen statt, der Jugendliche mit und ohne Behinderung an das Thema Astronomie heranführen soll. Die Jugendlichen bauen mithilfe eines Bausatzes selbst ein Spiegelteleskop. Das Projekt wird durch die ESA unterstützt und wurde durch den Astronauten Alexander Gerst persönlich unterzeichnet. Bei Interesse können auch andere Jugendliche mitmachen. Der Bausatz für ein “Anfänger” -Teleskop kostet 40 Euro. Es besteht auch die Möglichkeit, Fernrohre und alte Teleskope mitzubringen und vor Ort durch ein Expertenteam auf den historischen Wert hin begutachten zu lassen.

Die Amateurastronome und Sammler stammen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden und werden ihre selbst gebauten Teleskope vorstellen.

Zu sehen sein wird auch eine noch nie gezeigte Sammlung von originalen Astrofotos aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Begleitet wird diese Veranstaltung von Lesungen über die Entstehung der Astrofotografie, der Wirkung der Astrofotografie auf die Wissenschaft und auf die normale Fotografie.

Informationen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.