Musicalworkshop an der Musikschule

Borken (pd/azi). Ein Musicalworkshop unter dem Titel „Die Bretter, die die Welt bedeuten“ findet am Samstag, 13. Januar in der Musikschule Borken statt.

Ob „König der Löwen“, „Mamma Mia“ oder „Les Miserables“ - Musicals begeistern Groß und Klein. Im Musical kommen gleich drei Formen der Kunst zusammen, die gemeinsam eine Geschichte erzählen, nämlich Gesang, Schauspiel und Tanz. Das alles gleichzeitig unter einen Hut zu bekommen ist gar nicht so einfach. Wer es aber einmal ausprobieren möchte, ist bei der Musikschule Borken herzlich willkommen.

Ab Januar 2018 wird hier nämlich bis zum Juni ein Workshop angeboten, bei dem Jugendliche und junge Erwachsene Bühnenluft schnuppern können. Der Workshop findet jeweils ein- bis zweimal im Monat an einem Samstag statt und wird insgesamt acht Termine umfassen. Geleitet wird der Workshop von Annette Hessel und Cornelia Jabusch, beide gelernte Musicaldarstellerinnen. Unterrichtet wird in kleinen Gruppeneinheiten in Gesang, Schauspiel und Tanz. Ziel ist es, sein Können zu testen oder zu festigen und am Ende sogar das Gelernte vor Publikum zu präsentieren.

Jeder, der also Spaß am Singen, Tanzen und Darstellen auf der Bühne hat und mindestens 12 Jahre alt ist, ist herzlich willkommen. Erster Kennenlerntermin mit einer Einführung in die Musicalarbeit ist für Samstag, 13. Januar 2018 geplant.

Den genauen Ort und die Uhrzeit erhalten die Interessierten bei der Anmeldung im Sekretariat der Musikschule unter der Nummer 02861/939213.

Mehr Informationen zur Musikschule Borken und den Kursen sind im Internet unter http://musikschule.borken.de/start.html zu finden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.