Nach Heiden – wohin sonst?

Zahlreiche Radler nahmen im vergangenen Jahr am Radwandertag in Heiden teil. Foto: mtg
Heiden (mtg). Unter dem Motto „Nach Heiden – wohin sonst?“ starten zahlreiche Radler am Sonntag, 1. September, zum 39. Radwandertag in Heiden. Ausgangspunkt ist das HeidenSpassBad.

Von hier aus können Jung und Alt losradeln. Startzeit ist zwischen 10 und 11.30 Uhr. Es gibt wie immer keine feste Startfolge. Die Teilnehmer fahren etwa 34 Kilometer entlang der reizvollen Landschaften von Heiden.

Um die 20 Helfer vom Werbekreis Heiden und der Gemeinde sind im Einsatz und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Sie werden den Radlern Rede und Antwort stehen, geben die Richtung an, schwenken dazu die Fahnen. Grüne Pfeile markieren zusätzlich den Weg auf dem Asphalt der Straßen.

Ein Startgeld ist nicht erforderlich. Eine Verlosung lockt mit über 200 Preisen am Erfrischungsstand, der in diesem Jahr beim Gasthaus Grunewald eingerichtet ist. Außerdem können sich die Teilnehmer vom Radwandertag beim Landwirt Finke-Stölle umfassend zum Landleben informieren. Hier erfahren sie auch alles Wissenswerte rund um die Kartoffel. Im Anschluss laden die Heidener Gastwirte die Radler ein, den Tag gemütlich mit einem „Radfahrerschmaus“ ausklingen zu lassen.

Im vergangenen Jahr waren die Organisatoren vom Werbekreis sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Über 700 Radler machten mit. So erfreut sich der Tag seit Jahren einer hohen Beliebtheit. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und am Samstag geht es wieder los.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.