„Nachts im Zoo“ im Allwetterzoo Münster

Tieranlagen und Wege werden stimmungsvoll beleuchtet.
Münster (pd/hie). Am Samstag, 8. September findet wieder von 19.30 bis 23.30 Uhr die beliebte Abendveranstaltung „Nachts im Zoo“ im Allwetterzoo Münster statt. Nur zweimal im Jahr gibt es die Möglichkeit im Rahmen dieser besonderen Veranstaltung den Zoo und seine Bewohner in der Abenddämmerung und später in der Dunkelheit zu erleben. Illuminierte Wege und Tieranlagen sowie ein tierisches und künstlerisches Sonderprogramm sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Die nächtlichen Zoobesucher verbringen einen entspannten Abend in tierischer Umgebung und können dabei auch noch einiges über das Leben im Zoo erfahren. So gibt es beispielsweise einen Blick hinter die Kulissen bei den Elefanten und im Zoo-Aquarium erfährt man einiges über die Futtertiere. Im Robbenhaven gibt es um 20 Uhr eine abendliche Fütterung von Robbenbaby Nova. Und auch in der Arena des Pferdemuseums findet wieder ein spektakuläres Showprogramm statt. Unter dem Motto „Die Nacht der Pferde“ präsentieren sich in 15 Showblocks acht Pferderassen, darunter feurige Spanische Hengste und Menorqiner, edle Friesenhengste, seltene Aegidienberger und putzige Minishettys. Im Zoo verteilt treten unterschiedliche Künstler auf. Darunter gibt es beliebte Acts wie den Zauberer und natürlich auch einige neue Highlights, wie zum Beispiel eine Laser-Show, die durch eine neue Dimension visueller Performance überrascht. Die außergewöhnliche Kombination von Leucht-Jonglage und 3D-Laser-Projektion fasziniert die Besucher nachhaltig. Zusätzlich gibt es eine interaktive Darbietung bestehend aus anspruchsvoller Jonglage, viel Humor und einem spektakulären Finale auf einem 3-Meter hohen Einrad. Zahlreiche Walk-Acts und Stelzenläufer flanieren durch den Zoo und unterhalten die Gäste. Dabei hervorzuheben ist eine achtköpfige holländische Artistengruppe, die ein wenig Zirkusflair in den Zoo bringt. Ein besonderes Highlight am Schluss ist auch in diesem Jahr die Feuershow, die mit zusätzlichen Special-Effects den Funken überspringen lässt. Die Karten kosten 18,90 Euro für Erwachsene und 10,90 Euro für Kinder (3 bis 17 Jahre).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.