Neuer Kurs zum Hochseilgarten-Trainer startet in Dülmen

Bei der Ausbildung zum Hochseilgarten-Trainer ist Teamgeist gefragt. Foto: Bischöfliche Pressestelle/Michaela Kiepe
Dülmen (pd/dd). Hochseilgärten sind inzwischen ein fester Bestandteil der Erlebnispädagogik. Sie bieten enorme Chancen für Persönlichkeitsbildung und Teamentwicklung. Am 29. Oktober startet im Hochseilgarten Dülmen ein neuer Kurs zum Hochseilgarten-Trainer, darauf macht das Bischöfliche Generalvikariat aufmerksam. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem pädagogischen Beruf oder Erfahrungen in der Arbeit mit Gruppen. Eine gute gesundheitliche Verfassung wird vorausgesetzt. Eingeladen sind Multiplikatoren aus allen Feldern der Sozialen Arbeit, Jugendhilfe, Pädagogik, Schule, Bildung und Pastoral. Der Kurs endet im Mai 2020 mit einem Zertifikat. In der Ausbildung werden die theoretischen und praktischen Fertigkeiten zur Planung und Leitung von handlungsorientierten Lernszenarien im Hochseilgarten vermittelt. Alle weiteren Informationen gibt es beim Bischöflichen Generalvikariat unter Telefon 0251/495454 oder per Mail unter jugend@bistum-muenster.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.