Percussion Academy

In den Workshops dreht sich alles um Beschäftigung mit dem Thema Percussion.
Heek (pd/dd). In der World Percussion Academy vom 14. bis 20. Juli an der Landesmusikakademie NRW in Heek dreht sich alles um die aktive Beschäftigung mit dem Thema Percussion in seiner schier unbegrenzten Vielfalt. Es werden alle Arten von Trommeln und Rhythmusinstrumenten eingesetzt, und die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sich den verschiedensten musikalischen Einflüssen von Afrika über Brasilien bis hin zu Irland zu widmen. Vom Anfänger bis zur Könnerin – alle werden in ihren Stärken gefordert und gefördert. Rhythmische Grundkenntnisse und erste Erfahrungen sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung.

Die Künstlerische Leitung der World Percussion Academy liegt in den Händen von Prof. José J. Cortijo, Musikhochschule Mannheim, dessen Spezialgebiet die Small Percussion ist. Das Angebot umfasst Konzerte, Workshops bei allen Dozenten, kleine Dozentenkonzerte, Ensemblespiel sowie abendliche Jam Sessions im Burgkeller. Die geballte Kraft der Rhythmuswelt wird sich dann beim öffentlichen Abschlusskonzert der Teilnehmenden am Freitag, 19. Juli um 19.30 Uhr open air auf dem Gelände der Burg Nienborg entfalten. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.landesmusikakademie-nrw.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.