Radeln am Rhein

Bocholt (pd/dd). Am Dienstag, 4. Juli, lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zu einer industriegeschichtlichen Radtour an den Niederrhein ein. An der Rheinbrücke zwischen Emmerich und Kleve beginnt die Fahrt um 9.30 Uhr, unter der Leitung von Dr. Hermann Stenkamp, Museumsleiter des LWL-Textilwerks in Bocholt. So wie im Westmünsterland die Textilindustrie lange Zeit dominierte, so spielten rund um Emmerich und Kleve die Schuhindustrie und die Ölindustrie eine bedeutende Rolle. Markennamen wie „Elefantenschuh“ sind bis heute vielen bekannt. Die Tour führt die Teilnehmer auf dem Rad an verschiedenen historischen und kulturellen Stationen vorbei. Bei einem Zwischenstopp im Klever Schuhmuseum erhält die Gruppe eine Führung mit Einblicken in die Geschichte. Im Anschluss verlagert sich der Themenschwerpunkt der Radtour in Richtung Ölindustrie. Die Tour beginnt um 9.30 Uhr, Startpunkt ist der Parkplatz an der Rheinbrücke in Kleve. Teilnehmer, die keine Möglichkeit haben eigenständig mit dem Rad nach Kleve zu kommen, können um 8.30 Uhr zum LWL-Textilwerk an der Uhlandstraße in Bocholt kommen. Anmeldungen: 02871/216110.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.