Ravels „Bolereo“

Die Compagnie zeigt zwei Tanzstücke. Foto: L. Vantusso
Coesfeld (pd/dd). Was Maurice Ravel 1928 für die Tänzerin Ida Rubinstein komponierte, zeigt die MM Contemporary Dance Company aus Italien am Dienstag, 13. November, in einer Neuinszenierung im konzert theater coesfeld – den Boléro. Bei der Uraufführung in Paris schockierte und faszinierte die Tänzerin seinerzeit mit ihren erotischen, lasziven Bewegungen. In der neuen Version geht es ebenfalls um die oft bitteren Beziehungen zwischen Mann und Frau.

Im zweiten Teil des Ballett-Abends tanzt die italienische Compagnie Igor Strawinskijs gefeiertes Skandalstück „The Rite of Spring“. Beide Tanzstücke des Abends bringen die Tänzerinnen und Tänzer an ihre physischen Grenzen – der Effekt ist elegant und roh zugleich, so heißt es in der Ankündigung des Theaters.

Eintrittskarten gibt es an der Kasse des Theaters, unter der kostenfreien Hotline 0800/5396000, an der Theaterkasse im WBK, Osterwicker Straße 29 und im Internet unter www.konzerttheatercoesfeld.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.